1. Verdi will Tarifeinigung für Unikliniken noch diese Woche erreichen

Im Streik der Unikliniken in NRW soll es laut Verdi noch in dieser Woche zu einem Ergebnis kommen. Wenn alles wie angekündigt läuft, dann einigen sich verdi und die großen sechs Universitätskliniken in NRW noch diese Woche. Das teilte verdi nun mit. Verdi-Landesleiterin Gabriele Schmidt sagte am Dienstag auf einer Pressekonferenz: "Wir sind der Auffassung, dass wir einen Durchbruch erzielen können, wenn es die Klinikleitungen auch wollen. Wir sind rund um die Uhr bereit für ernsthafte Verhandlungen. Wir bewegen uns jeden Tag und erwarten jetzt auch von den Klinikleitungen, dass sie sich endlich bewegen." Laut eigenen Aussagen soll es zu einem Ergebnis noch diese Woche kommen.

Quelle: www.krankenkassen.de

2. Vivantes startet deutschlandweit einmalige Messung der Arbeitsbelastung

Auch im Streit zwischen verdi und Vivantes gibt es Neuigkeiten. Zu Beginn dieses Jahres ist der Tarifvertrag namens „Pro Personal Vivantes“ in Kraft getreten. Er sieht die Erfassung der Arbeitsbelastung für die Mitarbeiter:innen in der Pflege wie auch in Teilen des Funktions- und medizinisch-technischen Dienstes vor. Vivantes setzt den Tarifvertrag vereinbarungsgemäß Stück für Stück um. Im Juli startet nun die minutengenaue Messung der Arbeitsbelastung mit Hilfe einer eigens programmierten Software. Wird die im Tarifvertrag definierte Ratio - Pflegekraft zu Patient - in einer Schicht unterschritten, rechnet die Software jede Minute, in der unter erhöhter Belastung gearbeitet wurde, in Freizeitausgleich, sprich Vivantes Freizeitpunkte, um. Dorothea Schmidt, Geschäftsführerin des Personalmanagements bei vivantes sagt dazu: „Wir halten bei der Umsetzung unseres Tarifvertrages auch an dieser Stelle Wort und setzen diesen nun – nachdem die technischen Voraussetzungen realisiert und vor allem durch den Betriebsrat mitbestimmt sind. Unser primäres Ziel ist und bleibt aber, Belastung gar nicht erst entstehen zu lassen und damit im Ergebnis die Qualität unserer Patientenbehandlung weiter zu verbessern.“ Vivantes benötige dafür aber auch deutlich mehr Personal, das sie mit Hilfe des Tarifvertrages hoffentlich Schritt für Schritt gewinnen werden.

Quelle: www.medinfoweb.de

3. Hessen kündigt Pflegestudie an: Ergebnisse bis 2023

Wie es in der Pflege läuft, will nun das Land Hessen in einer großen angelegten Pflege-Studie herausfinden. Das Sozialministerium in Hessen hat dies nun auf Anfrage der SPD-Abgeordneten Daniela Sommer veröffentlicht. Sozialminister Kai Klose teilte mit: „Die Landesregierung wird sich, beginnend noch in diesem Jahr, ein aktuelles und umfassendes Bild über die konkrete Bedarfslage, Angebotsstruktur sowie über die Bedarfs- und Angebotsentwicklung pflegerischer Versorgung in Hessen machen.“ 

Quelle: www.fnp.de
Quelle: www.starweb.hessen.de

4. Der Mix macht’s in der Pflege: Förderprogramm der Robert Bosch Stiftung zum erweiterten Qualifikationsmix liefert überzeugende Belege

Aktuelle Ergebnisse eines Förderprogramms zum erweiterten Qualifikationsmix hat nun die Robert-Bosch-Stiftung veröffentlicht. Das Deutsche Institut für angewandte Pflegeforschung untersuchte im Auftrag der Stiftung, wie die Pflege den erweiterten Qualifikationsmix angehen kann. So zeigt das Ergebnis des angelegten Förderprogramms „360° Qualifikationsmix in der Pflege“, dass vielfältige Kompetenzen in Pflegeteams in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und der häuslichen Pflege wesentlich zu einer bedarfsgerechten Versorgung beitragen. Im Rahmen des Programms haben beruflich ausgebildete Pflegende mit Assistent:innen und akademisch qualifizierten Pflegefachleuten in Teams zusammengearbeitet. Insgesamt waren acht Einrichtungen mit rund 50 Versorgungseinheiten, 160 Projektbeteiligten und tausenden von Patient:innen und Pflegebedürftigen in verschiedenen Krankenhäusern, einem Universitätskliniken, einer psychiatrischen Einrichtung, zwei Pflegeheimen und einem ambulanten Pflegedienst in das Programm einbezogen. Dieses wurde vom Deutschen Institut für angewandte Pflegeforschung e.V. (DIP) in Köln wissenschaftlich intensiv begleitet. Das Institut empfiehlt nach der Evaluation des Projekts 150.000 weitere studierte Pflegekräfte einzusetzen.

Quelle:  www.dip.de
Quelle: www.bosch-stiftung.de

5. Ist eine Mindestmenge für Darmkrebs-Operationen sinnvoll? – Gemeinsamer Bundesausschuss nimmt Beratungen auf

Ist eine Mindestmenge für Darmkrebs-Operationen sinnvoll? Damit beschäftigt sich nun der Gemeinsame Bundesausschuss. So hat der G-BA nun die Beratungen über eine Mindestmenge für Darmkrebs-Operationen aufgenommen. Er wird in den kommenden Monaten untersuchen, ob es bei diesen Eingriffen einen Zusammenhang zwischen der Behandlungsroutine und der Qualität der Behandlungsergebnisse gibt. Nur in diesem Fall wäre das Festlegen einer Mindestmenge möglich. Besteht jedoch ein solcher Zusammenhang, wird der G-BA eine jährliche Mindestanzahl von Eingriffen je Krankenhausstandort und/oder Ärztin oder Arzt festlegen. Mit einem Abschluss der Beratungen ist Ende 2023 zu rechnen.

Quelle: www.g-ba.de

6. Gesundheitsbranche beschließt Zeitplan für E-Rezept-Einführung

Es wurde nun bekannt gegeben, wann die eRezepte Pflicht werden. Ab dem 01. September dieses Jahrs sind alle Apotheken in Deutschland dazu verpflichtet das eRezept anzunehmen. In einem Stufenplan stellen die ärztlichen Praxen und Krankenhäuser der verschiedenen Bundesländer dann vermehrt eRezepte aus.

Quelle: www.aok-bv.de
Quelle: www.gematik.de

7. Gewinnspiel: NOVENTIcare Sommerfest & 30-Jahr Feier

In eigener Sache: NOVENTIcare feiert dieses Jahr 30-jähriges Bestehen und den Launch der Neuentwicklungen. Seit über 30 Jahren entwickelt die NOVENTIcare Pflegesoftware, die sich den Bedürfnissen der Nutzer:innen perfekt anpasst.  

Am 02.07.2022 findet in Berlin die große Sommerfeier statt. Weitere Information gibt es hier: https://www.noventicare.de/ueber-uns/events/sommer.html

Sie wollen dabei sein? Folgen Sie uns auf Instagram (@passiertekost) und nehmen Sie dort am Gewinnspiel teil! Viel Erfolg.

Mehr von passierte Kost finden Sie hier www.passiertekost-podcast.de und überall, wo man Podcasts hören kann!